Rezension des Buches "Schon immer anders" von Matthias Wiese

 

von Birgit Trappmann-Korr, M.A.

 

Zunächst einmal möchte ich mich ganz herzlich bei dem Autor des Buches für die Aufgabe bedanken, sein Buch Schon immer anders zu rezensieren. Als führende Expertin und Inhaberin des Trappmann Instituts für Hochsensitivität & Hochbegabung freue ich mich immer über jede neue Publikation, denn das Thema ist vergleichsweise noch wenig bekannt im deutschsprachigen Raum.


 

 

Das Buch

Wie der Titel schon verrät geht es um Menschen, die sich anders als die anderen fühlen und sehr angenehm ist es, dass auch das ganze Werk diesem Motto folgt.

Schon immer anders ist ebenfalls anders als die anderen Publikationen auf dem Markt.

In diesem Interview-Buch kommen Hochsensible selbst zu Wort und es entstand im Rahmen eines Internetprojektes des Autors. Hier tritt er in Kontakt und Austausch mit anderen hochsensiblen Menschen (HSM) und stellt Informationen, wie beispielsweise Testfragen zur Hochsensitivität/Hochsensibilität, kostenfrei zur Verfügung.

Zum Inhalt

Im Buch berichten 20 Menschen, wie es Ihnen selbst mit ihrer Sensibilität im Alltag geht und auch der Partner eines HSM kommt zu Wort und berichtet, wie sich das Thema ganz praktisch aus seiner Sicht darstellt bzw. dargestellt hat. Sehr erfrischend sind alltagsnahe Kommentare, wie beispielsweise: „Mein Lampenfieber killt mich“, „Ich habe alle Test gemacht, die ich finden konnte. Alle!“ oder „Ich hätte weinen können, so erlöst war ich. Ich bin ja völlig normal!“.


Das Buch selbst ist sehr ordentlich und klar strukturiert, es gibt neben einer Inhaltsangabe und thematischen Einleitung eine kurze Vorstellung der Interviewpartner/-innen mit ihren persönlichen Kernaussagen, bevor der Hauptteil sich den Fragen und der entsprechenden Antworten der Hochsensiblen widmet. Auch im Schlussteil fallen sauber ausgearbeitete Zusammenfassungen, Testfragen und praktische Tipps positiv ins Auge. Hier kommt auch die Leiterin des Zentrums für hochsensible Menschen in Hamburg zu Wort.

Mein Fazit

Schon immer anders von Matthias Wiese ist ein praxisnahes und sehr empfehlenswertes Buch für alle Hochsensiblen, die sich jenseits von Fachliteratur einen Einblick in die unterschiedlichen Charaktere und Facetten des Wesenszuges der Hochsensibilität verschaffen möchten.

Das Buch ist leicht zu lesen, ohne an irgendeiner Stelle trivial daherzukommen und es ist vor allem professionell geschrieben.

Ich empfehle dieses Buch auch ganz besonders an Therapeuten, Berater und Coaches, die auf dem Gebiet der Beratung und Begleitung Hochsensibler tätig sind. Hier eröffnet sich die Chance einer sorgfältigen Lektüre und Bearbeitung, um den Schatz praxisnaher Beispiele, Einsichten und Schlussfolgerungen herauszuarbeiten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0