Vorträge, Seminare und Workshops

Auszug meiner Veranstaltungen:

Vortrag in Frankfurt am 11. März 2016 um 19.30 Uhr

 

Hochsensibel oder überempfindlich? Was ist das eigentlich, Hochsensibilität?

 

Menschen, die sich alles zu Herzen nehmen, kleine Sensibelchen, die schnell mit ihrer Umwelt überfordert sind? Fakt ist: Hochsensible Menschen nehmen die Welt um sich herum anders wahr als andere. Seien es Gerüche, Farben oder emotionale Empfindungen. Reizüberflutung und das Gefühl, „irgendwie anders“ zu sein, spielen dabei eine große Rolle. Doch ohne das Wissen um Hochsensibilität haben sie kaum eine Chance, all das zu verstehen.

Workshop am 12.-13. März, Frankfurt

 

Hochsensibilität zeigt sich in vielerlei Facetten und Ausprägungen. In diesem Workshop lernst du, Verhaltensweisen und Emotionen von HSM zu identifizieren und dadurch bestimmten Mustern zuzuordnen. Du kannst gezielt feststellen, ob du selbst oder Personen in deinem Umfeld hochsensibel sind und welche Chancen, aber auch Hindernisse das mit sich bringt. Stress und Reizüberflutung lassen sich durch gezielte Techniken bearbeiten und fördern dauerhaft die Resilienz.

In entspannter Atmosphäre wird die erlernte Theorie durch Partner- und Kleingruppenarbeit in die Praxis umgesetzt.

Geeignet für Menschen in beratenden, helfenden Berufen sowie Menschen,
die sich davon angesprochen fühlen.

 

Samstag, den 11.Oktober 2014: Fachtagung "Hochbegabung" der deutschen Gesellschaft für das hochbegabte Kind in Mainz. Workshop mit Birgit Trappmann-Korr zum Thema Hochsensitivität.

Download
DGhKFachtagungHochbegabung2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

27.02.2015 | KölnFachgruppe Humane Arbeit und Burnout-Prävention

Treffen der Fachgruppe Humane Arbeit und Burnout-Prävention zum Visionsworkshop in der DGSF-Geschäftsstelle!

3. interdisziplinärte Fachtagung "Zukunft braucht Begabung - Begabung braucht Zukunft" der deutschen Gesellschaft für das hochbegabte Kind (DGHK) Rheinland Pfalz am Samstag, den 11. Oktober.

Workshop zur Hochsensitivität mit Birgit Trappmann-Korr, Sozialpsychologin und Autorin
"Hochsensitiv: einfach anders und trotzdem ganz normal - leben zwischen Hochbegabung und Reizüberflutung".
www.dghk-rps.de

Download
Flyer
DGhKFachtagungHochbegabung2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Vortrag: "Hochsensitivität und Hochbegabung"

(29.03.2011)  Im Mittelpunkt des Vortrages der Buchautorin Birgit Trappmann-Korr steht das Phänomen Hochsensitivität.
Durch das Öffnen neuer Blickwinkel können Eltern, ErzieherInnen, LehrerInnen, BeraterInnen und TherapeutInnen einen neuen Zugang zu hochsensitiven und hochbegabten Kindern gewinnen.

Termin: Montag, 04. April 2011, 19.30 Uhr
Ort: Gymnasium in der Wüste, Kromschröderstr. 33, 49080 Osnabrück

Klinikum Duisburg

Mittwoch, 05.10.2011 in den Städtischen Kliniken Duisburg Wedau

Jenseits der Grenzen: Borderline im Spiegel von Salutogenese und Hochsensititivität 

1. Fachsymposium zum Thema Borderline Persönlichkeitsstörung in Duisburg

Hier können Sie sich herunterladen.

Sächsisches Bildungsinstitut

Freitag, den 11.Oktober2013

um 17:00 Uhr

Sächsisches Bildungsinstitut

Vom 11.-12.10. 2013 findet das 14. Kolloquium zur Begabtenförderung zum Thema -Begabtenförderung im Spannungsfeld von Potenzial und Leistung– in Sachsen statt.

In diesem Rahmen ist folgender Vortrag von Birgit Trappmann-Korr, M.A. zum Thema geplant:

Hochbegabt -aber auch Hochsensitiv?- Neue Wege für die Begabtenförderung

Hochsensitivität ist im Kontext von Schule & Lernen ein noch relativ unbekanntes Phänomen, welches jedoch in Bezug auf Hochbegabung sehr große Relevanz besitzt. Die Kinder und Jugendlichen „ticken“ anders. Sie haben einen hohen IQ, sind wahrnehmungsbegabt und erleben eine intensive Gefühlswelt. Dies ist aber nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen. Fehldiagnosen, wie z.B. AD(H)S sind keine Seltenheit, aber auch sonst scheint nichts wirklich so zu sein, wie es sollte. Der Vortrag gibt ausführliche Informationen und praktische Empfehlungen für den Unterricht und die Förderung hochsensitiver Kinder.

Freitag, 26. April 2013 19:00 Uhr
Vortrag: Kunst, Persönlichkeit und Zeit-Wahrnehmung 

Referentin: Birgit Trappmann-Korr

Städtische Galerie ADA Meiningen

GSG Moers

Geschwister-Scholl-Gesamtschule

Städtische Gesamtschule Moers

mit bilingualem Unterricht in englischer und deutscher Sprache

 

 

 

Vortrag für Eltern (ab Klasse 6) und Lehrkräfte2012

„Kein Bock macht Schule!“:

 

Frau Trappmann-Korr, Psychologin

Sie könnte, wenn Sie nur wollte!

In Intelligenz mangelt es nicht!

Er müsste nur ein wenig aufpassen und seine Hausaufgaben erledigen!

 

Diese Aussagenliste ließe sich beliebig verlängern, denn das Phänomen „ Kein Bock“ ist aus dem Schulalltag nicht mehr wegzudenken.

 

Woran liegt es aber, dass Kinder und Jugendliche sich scheinbar nicht auf die Schule und das Wesentliche konzentrieren können? Woran liegt es, dass es an dem notwendigen Einsatz mangelt? Woran liegt es, dass auch Nachhilfe nicht den gewünschten Erfolg bringt? Ist etwas falsch gemacht worden, oder liegt gar ein pädagogisches Problem vor? Ist es immer die Pubertät?

 

Diesen und weiteren Fragen, sowie Ursachen, Möglichkeiten und Grenzen möchte die Verhaltenswissenschaftlerin Birgit Trappmann-Korr in ihrem Vortrag „ Kein Bock macht Schule!“ nachgehen. Im Anschluss findet eine Diskussionsrunde statt.

 

Kernthemen: Motivation, Zeitgeist, Erziehung, Lernstile, Prokrastination (Aufschieben), Lernstörungen, Konzentrationsstörungen, Sinn, Flow

 

Wann?         25.10.2012, 19:00 Uhr

 

Wo?             Mensa der Geschwister-Scholl-GE

raum&zeit Symposium am Samstag, 25. Februar 2012 14.00 Uhr

„Hochsensitiv: Einfach anders und trotzdem ganz normal“

Paracelsus Messe Wiesbaden

Was Große können, können Kleine auch!


Am Donnerstag, den 11. November 2010 findet ein Vortrag im Rahmen der Themen für Unternehmen mit anschließender Diskussionsrunde im Rathaus Schermbeck von 18 – 20.30 Uhr statt.
Referentin ist Birgit Trappmann-Korr B.A.(M.A.), Rheinberg